Die Wellen rauschen.
Unberührt bleibt sein Gesicht.
Was um ihn geschieht,
Es kümmert ihn nicht.
Er bleibt versunken,
Auch wenn ihm die Zeit
Die Flügel bricht.
Sein Kuss dauert an,
Bis mit den Jahren sein Blick erlischt

Bild:
@ Tina Müllner

Gedicht:
© Astrid Stangl