Was mich inspiriert I

Man hat immer wieder Ideen, und die braucht man auch ganz dringend. Oft überschütten sie einen. Alle auf einmal – und man hat absolut keien Zeit sie aufzuschreiben, umzusetzen usw. und wenn man dann einmal Zeit und Muße hätte. Dann kommen sie nicht.
Wo kommen die eigentlich her diese Ideen, aus denen sich dann was Geniales machen lässt? Ich habe mir vorgenommen, das einmal zu beobachten und immer wieder aufzuschreiben, wenn mich etwas inspiriert hat. Habe dafür auch eine neue Kathegorie aufgemacht, da ich da in nächster Zeit hoffentlich öfter etwas dazu schreiben werde.

Diesmal war es dieser Test: Welche Tarotkarte bin ich? Welche Tarotkarte bin ich?

Ich habe herausgefunden, dass ich der Stern bin und mich nachher mit einer Freundin drüber unterhalten, welche Karten uns sympathisch sind, oder zu welchen wir uns eher hingezogen fühlen als zu anderen. Das klingt jetzt alles sehr esoterisch, war aber eher eine nette Spielerei. Jedenfalls sprachen wir dann über die Hohepriesterin, die wir beide sehr mögen und plötzlich hatte ich eine kurze Geschichte im Kopf, in der es um eine Hohepriesterin geht. Sofort aufgeschrieben. Vielleicht waren es auch die hübschen Bilder, die mich beflügelt haben. Man kann sich die Ergebnisse mit verschiedenen hübschen Decks anzeigen lassen.
Solche Erlebnisse sind angenehm.

1.2.08 15:01

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen