Träumen, schreiben, leben ...

Der Sommer geht schnell vorbei und das ist gut so. Zumindest habe ich nicht wie letztes Jahr nur das Gefühl nutzlos herumzusitzen, und Arbeiten für die Uni zu schreiben, die letzen Endes keinen interessieren und nur den Zweck haben, dass ich das eine oder andere langweilige Seminar endlich abschließen kann.

Ich habe im Juli drei Wochen lang in Szombathely ungarisch gelernt (davor schon zwei Jahre an der Uni in Wien) und ich habe das Gefühl es hat was gebracht. Ich kann jetzt die Chroniken von Narnia lesen und versteh dabei sogar worum es geht! Und wenn ich damit fertig bin, dann kommt Harry Potter dran. Den wollte ich sowieso schon längst einmal lesen.

Letzte Woche hatte ich die Möglichkeit drei Tage lang bei den Proben für "Dracula" beim Musicalfestival in Graz zuzuschauen, was sehr interessant und inspirierend war. Ich schreibe jetzt wieder fleißig an meinen Vampirgeschichten (auch wenn ich eigentlich die Hexenkinder fertigbringen wollte) - habe auch gleich drei neue Vampire dazuerfunden. Aladár, Sarolta und Julian werden ab jetzt sukzessive in die Geschichten eingebaut und ich bin schon sehr gespannt, wie sich diese herzallerliebsten Gestalten untereinander vertragen werden ;-)=

15.8.07 14:41

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen